Domino

Label im Fokus

Domino Recordings wurde 1993 von Laurence Bell in Putney, London gegründet. Mit ein paar Demos bestückt, wollte Laurence „ Künstlern, die gar nicht anders können, als Musik zu machen“ ein zu Hause geben. Nach 20 Jahren ist das Label zwar um einiges größer, ihrem Ethos sind sie allerdings treu geblieben und haben sich damit zu einem der führenden Indie Labels entwickelt.

Aktuelle Veröffentlichungen

FFS - FFS
  • 16-bit FLAC
Bob Moses - Vintage Visionary Vignettes
  • 16-bit FLAC
VILLAGERS - {Awayland}
  • 16-bit FLAC
Owen Pallett - In Conflict

    Künstler im Fokus

  • Panda Bear - Panda Bear Meets The Grim Reaper
    • 24-bit FLAC
    • 16-bit FLAC

    Noah Lennox aka Panda Bear ist bekannt für seinen unglaublichen musikalischen Output. Egal ob mit seiner Band Animal Collective bei Kooperationen mit Pantha du Prince oder Daft Punk. Die bekannten psychedelischen Sounds, komplexe Soundstrukturen und mantra-ähnliche Gesänge finden wir auch auf PBMTGR (“Boys Latin” oder “Mr Noah”). hinzukommen klavierlastige Songs wie “Lonely Wanderer” oder verträumte Ausflüge ala “Lonely Wanderer”. Panda Bear meets The Grim Reaper” ist vermutlich das bisher fesselnste und vielfälltigste Panda Bear Album.

Close to our heart...

  • null

    Dan Deacon

    Dan Deacon aus dem schönem New Yorker Ort Babylon hat eine klassische Ausbildung in Komposition genossen bevor er sich der elektronischen Musik verschrieben hat. Seie musikalische Reise hat ihn von einem Label zum anderen getragen bis er sich 2012 bei Domino häuslich einrichtete.

    Dan Deacon - Gliss Riffer
    • 16-bit FLAC
  • null

    Jon Hopkins

    Spätestens seit seinem vierten Album Immunity ist Jon Hopkins ein gefragter Mann. Der englische Produzent hat sich zum ersten Mal 2008 im Vorpramm (klingt komisch ist aber so) Coldplay einem breiten Publikum präsentiert seit dem bringt er die Massen zum Tanzen: ein Fixpunkt für alle Freunde der elektronischen Musik.

    Jon Hopkins - Immunity
    Immunity Jon Hopkins 31.05.2013
  • null

    Hot Chip

    Obwohl sie genug neues Material gesammelt hatten um zwei Alben zu füllen, entschlossen sich Alexis Taylor und seine Freunde nur die besten zehn auf ihr sechstes Studioalbum zu packen: Genau die richtige Anzahl an Songs um die musikalische Bandbreite von Hot Chip zu präsentieren: Wer Lust auf 90er Jahre House Sound hat der sollte am besten direkt zu “Need You Now” klicken, wer sich mehr für eine Disco-Nummer mit De La Soul begeistern kann, dem wird “Love Is The Future” empfohlen.

    Hot Chip - Why Make Sense?
    • 16-bit FLAC